Sie sind hier:

Informationen und Voraussetzungen zur Ausnahmegenehmigung Deiche

Hierbei handelt es sich um eine Ausnahmegenehmigung, die es Ihnen ermöglicht, die für Sie notwendigen bremischen Deiche zu befahren. Diese Fahrten werden nur für den kürzesten Weg, d. h. vom Hauptwohnsitz zum Zielort genehmigt. Eine Übersicht über die Deiche und Straßen erhalten Sie hier (pdf, 11.7 KB).

Sie erhalten eine Jahresgenehmigung nur

  • für Verwandtenbesuche (nur Eltern, Kinder und Geschwister)
  • zur Pflege eines Parzellengrundstück
  • zwecks Tierpflege
  • Sonstiges ? – bitte geben Sie Ihren Grund an

Anwohner dürfen die Deiche und Wege ohne eine Ausnahmegenehmigung befahren. Bei einer Kontrolle reicht die Vorlage eines gültigen Personalausweises aus.

Die Deiche sind für den Lieferverkehr freigegeben. Bei Kontrolle sind der Fahrzeugschein und Lieferschein vorzulegen.

Bei gewichtsbeschränkten Deichen ist eine Ausnahmegenehmigung für gewichtsbeschränkte Straßen zu beantragen, falls das zulässige Gesamtgewicht überschritten werden sollte.

Gäste, der an den genannten Straßen und Wege liegenden Gastwirtschaften, Bekannte, Freunde von Anwohnern / Anliegern erhalten keine Ausnahmegenehmigung.
Sie können jedoch Tageskarten (gültig für 2 Tage gegen eine Gebühr von 1,00 Euro oder 14-Tages-Karten gegen eine Gebühr von 2,50 Euro) zum Befahren der Deiche in den folgenden Polizeirevieren beziehen:

  • Polizeirevier Horn, Berckstraße 10, 28359 Bremen
  • Polizeirevier Oberneuland, Mühlenfeldstraße 16, 28355 Bremen
  • Polizeirevier Borgfeld, Borgfelder Landstraße 21, 28357 Bremen
  • Polizeirevier Findorff, Fürther Straße 43/45, 28215 Bremen
  • Polizeirevier Schwachhausen, Parkallee 160, 28213 Bremen

Benötigte Unterlagen auf einen Blick - Bei Neuantrag und Verlängerung

  • Kraftfahrzeugschein
  • Pachtüberweisung z. B. durch aktuellen Kontoauszug
  • Grundbuchauszug
  • Grundsteuerbescheid
  • Quittungen
  • Antragsbegründung mit entsprechendem Nachweis
  • wenn Sie Verträge etc. älteren Datums einreichen, sind auf jeden Fall aktuelle Nachweise einzureichen, die die „Gültigkeit des Vertrages“ bestätigen.

Gebührenhöhe


Gültigkeitsdauer / Art Gebühr in €
PKW
Gebühr in €
LKW
Jahresgenehmigung 11,50 20,00
2 Jahresgenehmigung 20,00 40,00
3 Jahresgenehmigung 30,00 60,00
     
Kennzeichenänderung 11,50 11,50

Hinweise zum Ausfüllen des Antrags

Bitte füllen Sie das Online-Formular aus.

Wenn es Ihnen nicht möglich ist, uns die erforderlichen Nachweise als Dateianhänge zu übermitteln, können Sie diese auch gerne per Post oder per Fax (04 21 / 3 61 – 69 40 oder – 69 41) übermitteln. Bitte achten Sie dann darauf, dass alle Ihre Unterlagen (Anzahl) eindeutig Ihrem gestellten Antrag zuzuordnen sind.
Sollten Ihre Unterlagen uns binnen 14 Tagen nach Antragstellung jedoch noch nicht erreicht haben, betrachten wir Ihren Antrag als gegenstandslos. Sie erhalten in diesem Falle keine weitere Mitteilung von uns.

Zuständigkeit

Haben Sie noch Fragen, die mit unseren Informationen nicht beantwortet wurden? Wenden Sie sich bitte telefonisch an unser Bürgerbüro:

Frau Busch

+49 421 361 6945
+49 421 496 6945


Herr Arnken

+49 421 361 9587
+49 421 496 9587


Frau Alberring

+49 421 361 18087
+49 421 496 18087


Frau Schnitzer

+49 421 361 6945
+49 421 496 6945

Unser Bürgerbüro erreichen Sie auch über die
E-Mail-Anschrift Buergerbuero@ASV.Bremen.de.