Sie sind hier:

Informationen und Voraussetzungen zur Ausnahmegenehmigung für Großraum- und Schwertransporte

Wenn Sie als Antragsteller in Bremen ortsansässig sind oder der Transport in Bremen beginnt, ist das Amt für Straßen und Verkehr für die Erteilung der Genehmigung zuständig.
Die Streckenprüfung muss zuvor durch Sie erfolgt sein (Routenwunsch).

Ihren Antrag können Sie über das bundeseinheitliche Antragsverfahren VEMAGS (Verfahrensmanagement für Großraum- und Schwertransporte) einreichen. Die Nutzung dieses Systems ist für Sie als Antragsteller kostenfrei. Sie müssen sich lediglich in VEMAGS registrieren lassen. Ihre Zugangsdaten erhalten Sie dann per Mail zurück. Ein weiterer Vorteil für Sie ist, dass Sie den Stand des Genehmigungsverfahrens jederzeit abrufen können.

Auf der VEMAGS-Startseite erfahren Sie alles Wissenswerte über das neue System.

Technische Voraussetzungen für die Einstufung als „Großraum- und Schwertransport“

  • länger als 16,50 Meter
  • breiter als 2,55 Meter
  • höher als 4,00 Meter
  • schwerer als 41,8 Tonnen

Benötigte Unterlagen auf einen Blick - Bei Neuantrag und Verlängerung

  • ggf. Genehmigung nach § 70 Straßenverkehrszulassungsordnung, wenn nötig

Gebührenhöhe

Gültigkeitsdauer / Art Gebühr in €
Ausnahmegenehmigung gültig für 4 Wochen 44,00
Erlaubnis und Ausnahmegenehmigung gültig für 4 Wochen 59,00

Je nach Art und Umfang des Transportes erhöhen sich die Gebühren und Auslagen. Für Fragen zur Gebührenhöhe Ihres Transportes wenden Sie sich bitte an die unten benannten Sachbearbeiter.

Zuständigkeit

Haben Sie noch Fragen, die mit unseren Informationen nicht beantwortet wurden? Wenden Sie sich bitte telefonisch an die für Sie zuständigen Sachbearbeiter.

Frau Dambmann

+49 421 361 10740
+49 421 496 10740


Herr Haller

+49 421 361 6939
+49 421 496 6939


Herr Jäk

+49 421 361 6639
+49 421 496 6639


Frau Apmann

+49 421 361-7342
+49 421 496-7342