Sie sind hier:

INFORMATIONEN UND VORAUSSETZUNGEN ZUR AUSNAHMEGENEHMIGUNG FÜR PARKERLEICHTERUNGEN FÜR BEHINDERTE MENSCHEN - MERKMAL G/B BZW. BESONDERE GRUPPEN

Eine Parkerleichterung für besondere Gruppen wird für nachstehend aufgeführte Personengruppen erteilt:

- Schwerbehinderte Menschen mit den Merkzeichen G und B und einem Grad der Behinderung (GdB) von wenigstens 80 allein für Funktionsstörungen an den unteren Gliedmaßen (und der Lendenwirbelsäule, soweit sich diese auf das Gehvermögen auswirken);

- Schwerbehinderte Menschen mit den Merkzeichen G und B und einem GdB von wenigstens 70 allein für Funktionsstörungen an den unteren Gliedmaßen (und der Lendenwirbelsäule, soweit sich diese auf das Gehvermögen auswirken) und gleichzeitig einem GdB von wenigstens 50 für Funktionsstörungen des Herzens oder der Atmungsorgane;

- Schwerbehinderte Menschen, die an Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa erkrankt sind, wenn hierfür ein GdB von wenigstens 60 vorliegt;

- Schwerbehinderte Menschen mit künstlichem Darmausgang und zugleich künstlicher Harnableitung, wenn hierfür ein GdB von wenigstens 70 vorliegt.

BENÖTIGTE UNTERLAGEN AUF EINEN BLICK - Bei Neuantrag und Verlängerung

- Bescheid vom Versorgungsamt oder Schwerbehindertenausweis

- Bescheinigung für besondere Gruppen (zu beantragen beim Amt für Versorgung und Integration, Doventorscontrescarpe 172D, 28195 Bremen)

GEBÜHRENHÖHE

Diese Ausnahmegenehmigung ist gebührenfrei.

HINWEISE ZUM AUSFÜLLEN DES ONLINE-FORMULARES

Gesetzlicher Vertreter:

Wenn Sie für Ihr Kind oder für eine von Ihnen betreute Personen den Antrag ausfüllen, muss der Datenbereich zu dem gesetzlichen Vertreter ausgefüllt werden. Es muss eine Vorsorgevollmacht oder ein Betreuungsausweis vorgelegt werden.

Unterlagen beifügen:
Füllen Sie das Online-Formular aus und drücken Sie auf die Schaltfläche „Formular absenden“. Danach öffnet sich das Fenster „Dateianhänge“. Wählen Sie bitte die Schaltfläche „Hinzufügen“.
Nun können Sie die beizufügenden Unterlagen auf Ihrem PC auswählen und über die Schaltfläche „Übernehmen“ zusammen mit dem Online-Formular an uns übermitteln.
Wir bitten um Verständnis, dass aus Gründen der Datensicherheit nur die Dateiformate JPG, TXT, PDF übermittelt werden können. Die Gesamtgröße der Anlagen pro Antrag darf 3 MB nicht überschreiten!

Wenn es Ihnen nicht möglich ist, uns die erforderlichen Nachweise als Dateianhänge zu übermitteln, können Sie diese auch gerne per Post oder per Fax (04 21 / 3 61 – 69 40 oder – 69 41) übermitteln. Bitte achten Sie dann darauf, dass alle Ihre Unterlagen (Anzahl) eindeutig Ihrem online gestellten Antrag zuzuordnen sind.
Sollten Ihre Unterlagen uns binnen 14 Tagen nach Antragstellung jedoch noch nicht erreicht haben, betrachten wir Ihren Antrag als gegenstandslos. Sie erhalten in diesem Falle keine weitere Mitteilung von uns.

Zuständigkeit

Haben Sie noch Fragen, die mit unseren Informationen nicht beantwortet wurden? Wenden Sie sich bitte telefonisch an unser Bürgerbüro:

Frau Busch

+49 421 361 6945
+49 421 496 6945


Herr Arnken

+49 421 361 9587
+49 421 496 9587


Frau Alberring

+49 421 361 18087
+49 421 496 18087


Frau Schnitzer

+49 421 361 6945
+49 421 496 6945